Literarische Almschmankerln aus dem Buch: Das Tiroler Vier-Jahreszeiten-Wanderbuch

…im Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Wir dürfen euch wieder mit einem Buchtipp versorgen, und zwar „Das Tiroler Vier-Jahreszeiten-Wanderbuch“. Das Buch ist im Tyrolia Verlag erschienen und wurde von Hubert Gogl, einem geprüften Berg- und Skiführer, geschrieben. Auch der Verkehrsverbund Tirol hat beim Buch mitgewirkt, denn sämtliche Ausflugsziele sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und können mittels VVT SmartRide App koordiniert werden. Vielen Dank an den Tyrolia Verlag Innsbruck für diese Empfehlung – das Buch ist eine Hommage an die Vielseitigkeit Tirols mit seinen zahlreichen Wandermöglichkeiten.

In 102 Tourenvorschlägen werden Wanderungen für jede Witterung, jede Jahreszeit und jeden Geschmack vorgestellt. Besonders zu den Übergangszeiten gestaltet sich die Wahl der Ausflugsziele als schwierig.

„Welche Wege führen durch mittlere Höhenlagen, fangen die Sonne ein und sind vielleicht schon zeitig oder noch spät im Jahr schneefrei? Wo grünt und blüht es im Frühling zuerst? Welche Routen versprechen im Hochsommer mit Bächen, Bergseen oder Gletscherluft Abkühlung und Frische? Auf welche Aussichtspunkte kann man noch steigen, wenn die Tage schon kürzer sind? Und wo lässt sich der Winter auch ohne Ski am schönsten erleben?“


Diese und noch mehr Fragen werden im Buch beantwortet. Jede Wanderung ist mit Informationen zu Dauer, Schwierigkeitsgrad, Wegbeschreibung und Einkehrmöglichkeiten versehen. Außerdem zeigt ein kleiner Kartenausschnitt den Verlauf der Strecke an. Aussagekräftige Bilder entlang der Wanderwege, geben bereits einen kleinen Vorgeschmack auf die Wandertour. Eine davon, dürfen wir euch bereits heute vorstellen: die ca. dreistündige Route zur Gerlossteinwand im Zillertal auf 2.166 Höhenmetern. Auch wenn kurze Teilabschnitte etwas steiler ausfallen, ist die Rundtour insgesamt recht einfach. Einkehrmöglichkeiten gibt es während der Tour zwar keine, allerdings kann bei der Bergstation im Restaurant „Gerlosstein“ eingekehrt werden. Allein schon der Ausblick ist einen Ausflug wert!

Wegbeschreibung

  • Ausgangspunkt: Hainzenberg, Talstation Gerlossteinbahn
  • Am Beginn der Bergtour steht die Gondelfahrt mit der Gerlossteinbahn.
  • An der Bergstation angekommen zeigt die Gerlossteinwand ihre beeindruckende Breitseite mit der 250 Meter hohen, senkrechten Nordwand.
  • Die Rundtour auf bzw. um die Gerlossteinwand nimmt man am besten gegen den Uhrzeigersinn in Angriff und folgt dem bestens ausgeschilderten Weg geradewegs der Nordwand entgegen.
  • Abschnittsweise steil und mit einigen Stufen (für Kinder kann es etwas mühevoll sein) gelangt man auf die westliche Gratschulter.
  • Flach ansteigend zieht der Steig rechts der Abbruchkante zur Nordwand auf einem ausgedehnten Plateau zum Gipfelkreuz.
  • Nach ca. 1 ½ Stunden Aufstieg liegt den Besuchern der Gerlossteinwand mit Erreichen des Gipfelkreuzes das Zillertal zu Füßen.
  • Beim Abstieg hält man sich am beschilderten Steig kurz südwärts, um dann nach Osten zum Heimjöchl abzusteigen.
  • Anschließend erfolgt der Abstieg in einem sanften Tal, an den östlichen Felswänden der Gerlossteinwand vorbei zur Bergstation.

All jene, die Klettersteige bevorzugen, können den Gipfel auch über eine anspruchsvollere Route erreichen. Wer Lust auf noch mehr Wanderungen bekommen hat, kann sich den Wanderführer online bestellen oder direkt in der Tyrolia-Buchhandlung in Innsbruck holen.

Quelle: Tyrolia Verlag (Hubert Gogl, 2021)

TYROLIA VERLAG
Exlgasse 20
6020 Innsbruck
buchverlag@tyrolia.at
www.tyrolia-verlag.at

Weitere literarische Almschmankerln

Literarische Almschmankerln: Zeit zum Wiederkäuen

Literarische Almschmankerln: Zeit zum Wiederkäuen

Die Kühe liegen gelassen auf der Almwiese und kauen ihr Gras: Ein Bild, das einen sofort innehalten lässt. Die Tiere beobachten und der eigene Trubel ist kurz vergessen. Das Wiederkäuen […]

6. Februar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Momentum – Alminger in Söll

Literarische Almschmankerln: Momentum – Alminger in Söll

Das Wort „Alminger“ beschreibt – zumindest in Tirol – auf liebevolle Weise jene Menschen, die im Sommer auf den Almen arbeiten und leben. Mit dem Begriff wird eines schnell klar: […]

30. Januar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Das Mysterium um die wohl älteste Viehschelle

Literarische Almschmankerln: Das Mysterium um die wohl älteste Viehschelle

Der Journalist, Chefreporter der Allgäuer Zeitung, Tobias Schuhwerk hat einen Alpsommer lang den Hirten Patrick Schuster auf der Einödsberg-Alpe oberhalb von Oberstdorf im Allgäu so oft als möglich besucht. In […]

19. Januar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Wolfsgrube als Orts- und Flurnamen

Literarische Almschmankerln: Wolfsgrube als Orts- und Flurnamen

Der aus dem Tiroler Sellraintal stammende Autor, Geschichtsexperte und Bibliothekar Georg Jäger dokumentiert in seinem neuen Buch die Vergangenheit des Wolfes in Österreich. Der Textauszug stammt aus „Der Wolf als Bauernschreck […]

14. Januar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Mit vier Monaten schon auf der Einödsberg-Alpe

Literarische Almschmankerln: Mit vier Monaten schon auf der Einödsberg-Alpe

Der Journalist, Chefreporter der Allgäuer Zeitung, Tobias Schuhwerk hat einen Alpsommer lang den Hirten Patrick Schuster auf der Einödsberg-Alpe oberhalb von Oberstdorf im Allgäu so oft als möglich besucht. In […]

29. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Almfrieden

Literarische Almschmankerln: Almfrieden

Ein simples Wort und doch steckt so viel mehr dahinter: Der viel zitierte Almfrieden bedeutet Ruhe von der Hektik im Tal, Einklang von Natur, Mensch und Vieh und ein Rückbesinnen […]

19. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Auf der Alm und im Tal

Literarische Almschmankerln: Auf der Alm und im Tal

Das Buch „Auf der Alm und im Tal“ von Martina Fischer erschien 2019 im Kailash Verlag. Auf 238 Seiten beschreibt sie ihr Selbstversorgerleben auf der Alm und im Tal in […]

15. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Der Wolf in Fabel, Literatur und Volksmedizin

Literarische Almschmankerln: Der Wolf in Fabel, Literatur und Volksmedizin

Der aus dem Tiroler Sellraintal stammende Autor, Geschichtsexperte und Bibliothekar Georg Jäger dokumentiert in seinem neuen Buch die Vergangenheit des Wolfes in Österreich. Der Textauszug stammt aus „Der Wolf als Bauernschreck […]

13. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Hirtenleben im Allgäuer Hochgebirge

Literarische Almschmankerln: Hirtenleben im Allgäuer Hochgebirge

Der Journalist, Chefreporter der Allgäuer Zeitung, Tobias Schuhwerk hat einen Alpsommer lang den Hirten Patrick Schuster auf der Einödsberg-Alpe oberhalb von Oberstdorf im Allgäu so oft als möglich besucht. In […]

29. November 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Auf der Alm – Vom Glück des einfachen Lebens

Literarische Almschmankerln: Auf der Alm – Vom Glück des einfachen Lebens

Im Buch „Auf der Alm – Vom Glück des einfachen Lebens“ von Julia Barbarino, erschienen 2021 im Ludwig Verlag, erzählt die Autorin aus München von ihrem Almalltag als Sennerin und […]

24. November 2023
Weiterlesen