Literarische Almschmankerln: Das Mysterium um die wohl älteste Viehschelle

…Aus der Römerzeit soll die wohl älteste Viehschelle der Allgäuer Bergen stammen. Doch sie gibt Rätsel auf. Autor und Journalist Tobias Schuhwerk ist in seinem Buch „Nüüf * Hinauf“ ihren Geheimnissen nachgegangen.

Der Journalist, Chefreporter der Allgäuer Zeitung, Tobias Schuhwerk hat einen Alpsommer lang den Hirten Patrick Schuster auf der Einödsberg-Alpe oberhalb von Oberstdorf im Allgäu so oft als möglich besucht. In seinem Buch „Nüüf * Hinauf – Ein Sommer auf einer abgeschiedenen Alpe im Allgäuer Hochgebirge“ (Mediengruppe Allgäuer Zeitung, 2023) gibt er Einblicke in sein Alpleben. Wir dürfen Textauszüge aus seinem Buch veröffentlichen.

Die mysteriöse Schelle (über die wohl älteste Viehschelle in den Allgäuer Bergen)
Sie wirkt unscheinbar und ist nur zehn Zentimeter hoch. Dennoch gibt sie bis heute große Rätsel auf. Die wohl älteste Viehschelle in den Allgäuer Bergen stammt aus der Römerzeit.

Gefunden wurde sie am Nebelhorn, etwa 20 Kilometer von der Einödsberg-Alpe entfernt, in Oberstdorf. Doch nichts ist über ihre Besitzer bekannt. Genau so wenig weiß man, ob sie in grauer Vorzeit einem Schaf, einer Ziege oder einer Kuh um den Hals hing.

Mann mit Viehschelle
Karl Schädler, Museumspfleger im Heimatmuseum Oberstdorf mit der historischen Schelle vom Nebelhorn.

Geheimnis um bronzene Schelle
„Wenn sie doch nur etwas von ihrer Geschichte erzählen könnte. Dann wäre das Geheimnis endlich gelüftet“, sagt Karl Schädler. Für den Museumspfleger des Heimatmuseums in Oberstdorf zählt die dunkelgrün patinierte Bronzeschelle zweifelsohne zu den geheimnisvollsten Ausstellungsstücken.

Preisgeben wird sie freilich nichts mehr. Die historische Schelle ist buchstäblich verstummt. Da ihr der Klöppel fehlt, kann über ihren Klang nur gemutmaßt werden. Genau wie über ihre Bedeutung: Ist sie der Beweis für eine Frühform der Alpwirtschaft im Allgäu vor über 1900 Jahren? Oder landete sie nur durch einen Zufall im alpinen Gelände am Nebelhorn?  

Der Textauszug stammt aus dem Buch „Nüüf * Hinauf“ von Tobias Schuhwerk (Mediengruppe Allgäuer Zeitung). Ein Buchtipp darüber findet sich hier auf unserer Webseite.

Fotos: Tobias Schuhwerk

Quelle:
Autor Tobias Schuhwerk
Eigenverlag Tobias Schuhwerk
Erschienen 2023
130 Seiten
ISBN 978-3-00-075217-9

Kontaktdaten:
Tobias Schuhwerk
tobias-schuhwerk@gmx.de

Buchcover Nüüf

Historisches von unseren Almen

Bücher mit historischen Zeitzeugnissen

Noch mehr literarische Almschmankerln

Literarische Almschmankerln: Zeit zum Wiederkäuen

Literarische Almschmankerln: Zeit zum Wiederkäuen

Die Kühe liegen gelassen auf der Almwiese und kauen ihr Gras: Ein Bild, das einen sofort innehalten lässt. Die Tiere beobachten und der eigene Trubel ist kurz vergessen. Das Wiederkäuen […]

6. Februar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Momentum – Alminger in Söll

Literarische Almschmankerln: Momentum – Alminger in Söll

Das Wort „Alminger“ beschreibt – zumindest in Tirol – auf liebevolle Weise jene Menschen, die im Sommer auf den Almen arbeiten und leben. Mit dem Begriff wird eines schnell klar: […]

30. Januar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Wolfsgrube als Orts- und Flurnamen

Literarische Almschmankerln: Wolfsgrube als Orts- und Flurnamen

Der aus dem Tiroler Sellraintal stammende Autor, Geschichtsexperte und Bibliothekar Georg Jäger dokumentiert in seinem neuen Buch die Vergangenheit des Wolfes in Österreich. Der Textauszug stammt aus „Der Wolf als Bauernschreck […]

14. Januar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Mit vier Monaten schon auf der Einödsberg-Alpe

Literarische Almschmankerln: Mit vier Monaten schon auf der Einödsberg-Alpe

Der Journalist, Chefreporter der Allgäuer Zeitung, Tobias Schuhwerk hat einen Alpsommer lang den Hirten Patrick Schuster auf der Einödsberg-Alpe oberhalb von Oberstdorf im Allgäu so oft als möglich besucht. In […]

29. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Almfrieden

Literarische Almschmankerln: Almfrieden

Ein simples Wort und doch steckt so viel mehr dahinter: Der viel zitierte Almfrieden bedeutet Ruhe von der Hektik im Tal, Einklang von Natur, Mensch und Vieh und ein Rückbesinnen […]

19. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Auf der Alm und im Tal

Literarische Almschmankerln: Auf der Alm und im Tal

Das Buch „Auf der Alm und im Tal“ von Martina Fischer erschien 2019 im Kailash Verlag. Auf 238 Seiten beschreibt sie ihr Selbstversorgerleben auf der Alm und im Tal in […]

15. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Der Wolf in Fabel, Literatur und Volksmedizin

Literarische Almschmankerln: Der Wolf in Fabel, Literatur und Volksmedizin

Der aus dem Tiroler Sellraintal stammende Autor, Geschichtsexperte und Bibliothekar Georg Jäger dokumentiert in seinem neuen Buch die Vergangenheit des Wolfes in Österreich. Der Textauszug stammt aus „Der Wolf als Bauernschreck […]

13. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Hirtenleben im Allgäuer Hochgebirge

Literarische Almschmankerln: Hirtenleben im Allgäuer Hochgebirge

Der Journalist, Chefreporter der Allgäuer Zeitung, Tobias Schuhwerk hat einen Alpsommer lang den Hirten Patrick Schuster auf der Einödsberg-Alpe oberhalb von Oberstdorf im Allgäu so oft als möglich besucht. In […]

29. November 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Auf der Alm – Vom Glück des einfachen Lebens

Literarische Almschmankerln: Auf der Alm – Vom Glück des einfachen Lebens

Im Buch „Auf der Alm – Vom Glück des einfachen Lebens“ von Julia Barbarino, erschienen 2021 im Ludwig Verlag, erzählt die Autorin aus München von ihrem Almalltag als Sennerin und […]

24. November 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Wolfablassen am Martinitag im Mühlviertel

Literarische Almschmankerln: Wolfablassen am Martinitag im Mühlviertel

Der aus dem Tiroler Sellraintal stammende Autor, Geschichtsexperte und Bibliothekar Georg Jäger dokumentiert in seinem neuen Buch die Vergangenheit des Wolfes in Österreich. Der Textauszug stammt aus „Der Wolf als Bauernschreck […]

10. November 2023
Weiterlesen