Literarische Almschmankerln: Zeit zum Wiederkäuen

…Die Jungrinder haben es Helga Storkenmaier vorgemacht: Fressen und Wiederkäuen, bis das Gras verdaut wird. Damit verbindet die Bayerin eine Art eigene Lebensphilosophie: Gedanken und Geschehnisse wiederkäuen, bis sie verarbeitet sind. In ihrem Buch lässt sie ihre eigene Almzeit, fünf halbe Sommer auf der Hinteren Scharnitzalm im Tölzer Land, Revue passieren.

Die Kühe liegen gelassen auf der Almwiese und kauen ihr Gras: Ein Bild, das einen sofort innehalten lässt. Die Tiere beobachten und der eigene Trubel ist kurz vergessen. Das Wiederkäuen ihrer Jungrinder hat Autorin Helga Storkenmaier zu einem „meditativen Almbuch“ inspiriert, wie sie selbst schreibt. „Zeit zum Wiederkäuen“ ist 2021 im Don Bosco Verlag erschienen. Fotos von Robert und Korbinian Brauneis sowie Schwiegersohn Franz Storkenmaier ergänzen das Buch.

Auf der Hinteren Scharnitzalm, unterhalb der Benediktenwand auf 1.420 Metern Seehöhe, (nordöstlich von Jachenau gelegen, im Tölzer Land in den Bayerischen Voralpen) haben Helga und Robert Storkenmaier ab 2001 „fünf halbe Sommer lang“ rund 45 Stück Jungvieh (Galtvieh) gehütet. Im Einklang mit Natur und Vieh durften die beiden ihren persönlichen Almfrieden erfahren, den Helga Storkenmaier im Buch weitergibt. Die Krebserkrankung ihres Mannes hat vieles umgewirbelt und lässt sie auf das Wesentliche besinnen.

„Durchkauen, um es ruhen zu lassen“
„Damals auf der Alm haben wir, mein Mann und ich, eine Menge Aufzeichnungen gemacht über unsere Almzeit. Ich habe sie benutzt für das Beschreiben dieser besonderen, speziellen Wochen am Berg“, schreibt Helga Storkenmaier deren Buch nach dem Tod ihres Mannes verwirklicht wurde. Auf der Alm hätten sie ihre eigene Art des Wiederkäuens gefunden. „Auf der Alm fanden wir Zeit, vieles nochmals herzuholen, durchzukauen und zu überdenken, um es dann abzulegen und ruhen und lassen.“

Sie will durch ihre persönliche Geschichte kleine Denkanstöße liefern, um dem Alltag das rasante Tempo der heutigen Zeit zu nehmen. Inne-Halten, den Tiere beim Grasen zuschauen, die Natur und sich selbst spüren sind ihre Anliegen. Die „vielfältigen Facetten des Almleben“ bieten ihr dafür reichlich Raum.

Mit den Almtieren sich selbst entschleunigen
„Die Tiere haben Zeit – die sie auch unbedingt brauchen: Zeit zum Wiederkäuen. Es genügt schon, sich neben die Tiere ins Gras zu setzen und sie zu beobachten, um sich selbst zu entschleunigen“, schreibt die Autorin, frühere Schulrätin im Kirchendienst und in der Lehrerfortbildung tätig. Das Wiederkäuen erfordert „fast mehr Zeit wie das eigentliche Fressen“. Hinschauen und dem „kleinen Biokosmos, der sich in der Kuh abspielt“ nachspüren. Damit verbindet Storkenmaier das eigene Tun und Nachsinnen. Gedanken und Geschehnisse wiederkäuen, bis sie verdaut sind.

Beim Blick ins Buch kann man sie fast schon spüren: die Ruhe, die vom Almleben ausgeht. Robert und Korbinian Brauneis sowie Franz Storkenmaier sind eindrucksvolle Fotos gelungen. Sie fangen den Alltag auf der Hinteren Scharnitzalm ungeschönt ein. Herrliche Sonnenbilder und Bergpanoramen zeugen von der Naturidylle auf der Alm. Das Auge kann ruhen und die Seele nachziehen.

„Intensives, besonderes Leben“ auf der Hinteren Scharnitzalm
Eine reine Idylle zeichnet sich aber weder im Buch noch auf der Alm ab. „Das intensive, besondere Leben oben am Berg“, das wechselnde Wetter und die täglichen Kontrollgänge zum Jungvieh bergen auch viele beschwerliche Stunden. Gleich zu Beginn ihrer Haltertätigkeit seien ihnen die Anstrengungen des Almlebens bewusst geworden – „bei all seiner Schönheit“. Den Rhythmus würden die Tiere vorgeben. Das Wetter verändert ab und an den Takt.

In „Zeit zum Wiederkäuen“ erinnert sich Helga Storkenmaier an ihre Almzeit auf der Hinteren Scharnitzalm in den Bayrischen Voralpen. Das Buch mit Fotos von Robert u. Korbinian Brauneis sowie Franz Storkenmaier (Don Bosco Verlag) ist online hier erhältlich.

Fotos: Robert u. Korbinian Brauneis, Franz Storkenmaier

Quelle:
Verlag Don Bosco Medien
Autorin Helga Storkenmaier
Fotos: Robert u. Korbinian Brauneis, Franz Storkenmaier
Erschienen 2021
104 Seiten
ISBN 978-3-7698-2519-0

Kontaktdaten:
Don Bosco Medien GmbH
Sieboldstraße 11
81669 München
www.donbosco-medien.de
service@donbosco-medien.de

Weitere Einblicke in das Bayrische Almleben

Buchcover Zeit zum Wiederkaeuen

Noch mehr literarische Almschmankerln

Literarische Almschmankerln: Momentum – Alminger in Söll

Literarische Almschmankerln: Momentum – Alminger in Söll

Das Wort „Alminger“ beschreibt – zumindest in Tirol – auf liebevolle Weise jene Menschen, die im Sommer auf den Almen arbeiten und leben. Mit dem Begriff wird eines schnell klar: […]

30. Januar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Das Mysterium um die wohl älteste Viehschelle

Literarische Almschmankerln: Das Mysterium um die wohl älteste Viehschelle

Der Journalist, Chefreporter der Allgäuer Zeitung, Tobias Schuhwerk hat einen Alpsommer lang den Hirten Patrick Schuster auf der Einödsberg-Alpe oberhalb von Oberstdorf im Allgäu so oft als möglich besucht. In […]

19. Januar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Wolfsgrube als Orts- und Flurnamen

Literarische Almschmankerln: Wolfsgrube als Orts- und Flurnamen

Der aus dem Tiroler Sellraintal stammende Autor, Geschichtsexperte und Bibliothekar Georg Jäger dokumentiert in seinem neuen Buch die Vergangenheit des Wolfes in Österreich. Der Textauszug stammt aus „Der Wolf als Bauernschreck […]

14. Januar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Mit vier Monaten schon auf der Einödsberg-Alpe

Literarische Almschmankerln: Mit vier Monaten schon auf der Einödsberg-Alpe

Der Journalist, Chefreporter der Allgäuer Zeitung, Tobias Schuhwerk hat einen Alpsommer lang den Hirten Patrick Schuster auf der Einödsberg-Alpe oberhalb von Oberstdorf im Allgäu so oft als möglich besucht. In […]

29. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Almfrieden

Literarische Almschmankerln: Almfrieden

Ein simples Wort und doch steckt so viel mehr dahinter: Der viel zitierte Almfrieden bedeutet Ruhe von der Hektik im Tal, Einklang von Natur, Mensch und Vieh und ein Rückbesinnen […]

19. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Auf der Alm und im Tal

Literarische Almschmankerln: Auf der Alm und im Tal

Das Buch „Auf der Alm und im Tal“ von Martina Fischer erschien 2019 im Kailash Verlag. Auf 238 Seiten beschreibt sie ihr Selbstversorgerleben auf der Alm und im Tal in […]

15. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Der Wolf in Fabel, Literatur und Volksmedizin

Literarische Almschmankerln: Der Wolf in Fabel, Literatur und Volksmedizin

Der aus dem Tiroler Sellraintal stammende Autor, Geschichtsexperte und Bibliothekar Georg Jäger dokumentiert in seinem neuen Buch die Vergangenheit des Wolfes in Österreich. Der Textauszug stammt aus „Der Wolf als Bauernschreck […]

13. Dezember 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Hirtenleben im Allgäuer Hochgebirge

Literarische Almschmankerln: Hirtenleben im Allgäuer Hochgebirge

Der Journalist, Chefreporter der Allgäuer Zeitung, Tobias Schuhwerk hat einen Alpsommer lang den Hirten Patrick Schuster auf der Einödsberg-Alpe oberhalb von Oberstdorf im Allgäu so oft als möglich besucht. In […]

29. November 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Auf der Alm – Vom Glück des einfachen Lebens

Literarische Almschmankerln: Auf der Alm – Vom Glück des einfachen Lebens

Im Buch „Auf der Alm – Vom Glück des einfachen Lebens“ von Julia Barbarino, erschienen 2021 im Ludwig Verlag, erzählt die Autorin aus München von ihrem Almalltag als Sennerin und […]

24. November 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Wolfablassen am Martinitag im Mühlviertel

Literarische Almschmankerln: Wolfablassen am Martinitag im Mühlviertel

Der aus dem Tiroler Sellraintal stammende Autor, Geschichtsexperte und Bibliothekar Georg Jäger dokumentiert in seinem neuen Buch die Vergangenheit des Wolfes in Österreich. Der Textauszug stammt aus „Der Wolf als Bauernschreck […]

10. November 2023
Weiterlesen