Literarische Almschmankerln: Deftig vegetarisch – Alpenküche

…auf den Spuren der alpinen Küche. Eine kulinarische Entdeckungsreise von Frankreich über die Schweiz, Deutschland, Österreich und Italien bis nach Slowenien von Autorin Anne-Katrin Weber.

Autorin, Köchin und Foodstylistin Anne-Katrin Weber setzt gemeinsam mit Fotograf Wolfgang Schardt in ihrem Kochbuch „Deftig vegetarisch – Alpenküche“ traditionelle, alpine Schmankerln in Szene. Knödel, Käsespätzle, Kaiserschmarrn und noch viele weitere Köstlichkeiten von der Alm und ihre Besonderheiten werden in diesem Buch aus dem Becker Joest Volk Verlag eindrucksvoll beschrieben. Dabei ist in jedem der 70 vegetarischen Rezepte die Liebe und Leidenschaft zu den Bergen und Almen spürbar. „Herzstück der Alpenregionen bilden seit jeher die Almen (oder Alpen, wie sie im alemannischen Sprachraum genannt werden), sie prägen das Landschaftsbild und die Küche“, schreibt die Autorin im Vorwort. 

Saisonalität und Regionalität sind auf der Alm keine Trenderscheinungen – schon immer wurde mit dem gekocht, was die Umgebung zu bieten hatte. Günstig und sättigend mussten die Gerichte sein. „Die ursprüngliche Alpenküche ist vom abgeschiedenen Leben auf den Almen und in den Bergdörfern geprägt. Milch und daraus hergestellte Produkte gab es, Fleisch war eher die Ausnahme, kohlenhydratreiches Getreide und die damit zubereiteten Speisen waren dazu da, die hart arbeitenden Menschen satt zu machen“, so die Autorin.  Aus diesem Grund hat sich Anne-Katrin Weber der vegetarischen Küche verschrieben und die traditionellen Alm-Gerichte modernisiert. Das Rezept von ihrem „Wildkräutersalat mit Ziegenkäse und Johannisbeerdressing“ hat sie uns zur Verfügung gestellt. In ihrem Blog „Veggielicious“ schreibt sie mehr über ihre Küchenphilosophie.

Jedes Kapitel im Buch, ob „Knödel und Pasta“, „Brotzeit und Salat“, „Suppe und Eintopf“, „Geschmort, Gebraten und Gebacken“, „Mehlspeisen und Desserts“ oder „Aus der Vorratskammer“ weckt die Sehnsucht nach der alpinen Bergwelt. Mit besonderem Fokus auf Käse, Getreide und das Haltbarmachen von Lebensmitteln. Letzteres hatte früher vorwiegend praktische Gründe. Auf den Almen gab es keine Kühlmöglichkeiten. Mit Einwecken, Einlegen, Trocknen und Räuchern hat man sich auf den langen und harten Winter vorbereitet. In den letzten Jahren haben diese Methoden des Einmachens wieder großen Anklang gefunden – auch um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. 

Als weiteres Herzstück der Alpenküche bezeichnet Anne-Katrin Weber den Käse. Dessen Ursprung darin lag, die Milch haltbar zu machen. Heutzutage ist er Hauptzutat vieler alpiner Gerichte – besonders der vegetarischen. Käse von kleinen Almkäsereien ist in der Regel geschmackvoller, denn die Kühe auf der Alm ernähren sich nur von besten Kräutern und Gräsern. Allerdings üben nur mehr wenige den mühevollen Beruf der Sennerin oder des Senns aus. Dort, wo noch auf traditionelle Art und Weise Almkäse hergestellt wird, kann man sich auf einzigartigen Genuss freuen. Wie Käse haltbar gemacht wird, die Tradition der Almkäsereien sowie die Käsevielfalt wird im Buch ausführlich beschrieben. Auch das Getreide wird im Buch konkret behandelt. Getreidesorten, die auf kargen Gebirgsböden wachsen, müssen genügsam sein. Dazu gehören Roggen, Buchweizen, Mais und Gerste, genauso wie Emmer und Einkorn. 

Mehr Einblicke sowie 70 Rezepte aus der traditionsreichen Alpenküchen zum Nachkochen und Genießen hat das Kochbuch „Deftig vegetarisch – Alpenküche“ zu bieten. Das Werk aus dem Becker Joest Volk Verlag kann hier bestellt werden.

Quelle:
Autorin Anne-Katrin Weber
Fotos Wolfgang Schardt
Becker Joest Volk Verlag
Erschienen 2022
192 Seiten
ISBN 978-3-95453-267-4

Kontaktdaten:
Becker Joest Volk Verlag GmbH & Co. KG
Bahnhofsallee 5
40721 Hilden, DE
info@bjvv.de    
www.bjvv.de   

Fotos: Wolfgang Schardt

Deftig Vegetarisch Alpenküche Buchcover

Zur Almküche und den Produkten informieren:

Weitere literarische Almschmankerln

Literarische Almschmankerln: Almen im Nationalpark Hohe Tauern. Natur, Kultur und Nutzungen

Literarische Almschmankerln: Almen im Nationalpark Hohe Tauern. Natur, Kultur und Nutzungen

Zwischen Tradition und InnovationWurden Almweiden früher auf ganz unterschiedliche Art und Weise genutzt, gleichen sich die Beweidungssysteme aktuell immer mehr an. Die beiden Ökologen erklären anschaulich, wie sich die Wirtschaftsweise […]

13. April 2024
Weiterlesen
Der Kärtner Reindling – nicht nur zu Ostern eine ganz besondere Delikatesse | Kärnten

Der Kärtner Reindling – nicht nur zu Ostern eine ganz besondere Delikatesse | Kärnten

Bereits seit dem 16.Jahrhundert kommt er zu besonderen Anlässen in Kärnten auf den Tisch und findet sich um 1910 erstmalig in einem Kochbuch von Maria Ortner wieder. Die besten Reindling […]

12. April 2024
Weiterlesen
Almrindgulasch aus dem Chiemgau

Almrindgulasch aus dem Chiemgau

Ursprünglich aus Ungarn und dem Osten Österreichs kommend, hat sich Gulasch rasch in alle Richtungen ausgebreitet. Auch in der Almküche ist es mittlerweile zu finden. Gealptes Rind eignet sich für […]

6. März 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Zeit zum Wiederkäuen

Literarische Almschmankerln: Zeit zum Wiederkäuen

Die Kühe liegen gelassen auf der Almwiese und kauen ihr Gras: Ein Bild, das einen sofort innehalten lässt. Die Tiere beobachten und der eigene Trubel ist kurz vergessen. Das Wiederkäuen […]

6. Februar 2024
Weiterlesen
Holzknechtkrapfen aus dem Zillertal | Tirol

Holzknechtkrapfen aus dem Zillertal | Tirol

Krapfen, Käse und Knödel… Das sind die drei großen K der österreichischen Almküche. Die Holzknechtkrapfen aus dem Zillertal haben eine lange Tradition. Früher waren sie der Reallohn für die hart […]

31. Januar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Momentum – Alminger in Söll

Literarische Almschmankerln: Momentum – Alminger in Söll

Das Wort „Alminger“ beschreibt – zumindest in Tirol – auf liebevolle Weise jene Menschen, die im Sommer auf den Almen arbeiten und leben. Mit dem Begriff wird eines schnell klar: […]

30. Januar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Das Mysterium um die wohl älteste Viehschelle

Literarische Almschmankerln: Das Mysterium um die wohl älteste Viehschelle

Der Journalist, Chefreporter der Allgäuer Zeitung, Tobias Schuhwerk hat einen Alpsommer lang den Hirten Patrick Schuster auf der Einödsberg-Alpe oberhalb von Oberstdorf im Allgäu so oft als möglich besucht. In […]

19. Januar 2024
Weiterlesen
Starke Frauen auf der Watschiger Alm für den Gailtaler Käse GU | Kärnten

Starke Frauen auf der Watschiger Alm für den Gailtaler Käse GU | Kärnten

An der italienischen Grenze gelegen, ist die Watschiger Alm ein gern besuchtes Ausflugsziel im Sommer. Nicht nur wir Menschen genießen hier die saftig grünen Almflächen. Die 45 Kühe, die hier […]

17. Januar 2024
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Wolfsgrube als Orts- und Flurnamen

Literarische Almschmankerln: Wolfsgrube als Orts- und Flurnamen

Der aus dem Tiroler Sellraintal stammende Autor, Geschichtsexperte und Bibliothekar Georg Jäger dokumentiert in seinem neuen Buch die Vergangenheit des Wolfes in Österreich. Der Textauszug stammt aus „Der Wolf als Bauernschreck […]

14. Januar 2024
Weiterlesen
Tiroler Zerggln mit Heumilch-Produkten

Tiroler Zerggln mit Heumilch-Produkten

Ob sie Zerggl, Kasknödel, Kasnocken oder Pressknödel heißen… Knödel mit Käse von der Alm und Kartoffel haben in unseren Hüttengerichten seit je her einen großen Stellenwert. Hier findet ihr einen […]

5. Januar 2024
Weiterlesen