Almfuchs

Mit Peter Fuchs auf die Alm: unser Almfuchs informiert über das Almleben

Unsere Almen sind wundervolle Plätze. Sie sind auch Arbeits- und Lebensräume. Ich möchte auf die Sorgen und Nöte der Almbauern und Almbäuerinnen eingehen.

Die Romantik der Almwirtschaft kennt er ebenso wie deren Härte. Ohne Strom oder fließend Wasser auszukommen, verirrtes Galtvieh aufzuspüren oder in aller Früh die Melkmaschine zu bedienen, Stall ausmisten undundund. Unser „Almfuchs“ Peter Fuchs von Agrarmarketing Tirol hat zwölf Sommer als Hirte auf Almen im Tiroler Unterland verbracht. Nach der Uni zog es ihn in den Sommerferien immer in die Berge. Zuletzt hat er 2021 auf einer zweistaffeligen Alm „gesömmert“.

Die Alm ist ein wunderschöner, sinnstiftender Arbeitsort

„Wovon es auf der Alm nicht zu wenig gibt, ist Beschäftigung. Tagwache ist manchmal schon vor 5 Uhr Früh“, erzählt unser Almfuchs. „Die Allermeisten aber erfahren – trotz aller Härten – die Alm als wunderschönen, sinnstiftenden Arbeitsort.“

Für seine Beiträge spult unser „Almfuchs“ Kilometer und Höhenmeter. Er ist direkt auf den Almen und Alpen jedes Bundeslandes unterwegs und befragt die Menschen, die dort leben und arbeiten. Er sieht sich Almwiesen, Almhütten und verschiedene Bewirtschaftungsformen an. Mit breitem Tiroler Dialekt kommt er mit allen dort droben schnell ins Gespräch und begegnet vielen Weidetieren. Unser „Almfuchs“ schafft Bewusstsein für den Wert unserer Almen und zeigt deren Vielfalt.

Aufeinander Rücksicht nehmen

„Unsere Almen sind wundervolle Plätze zum Wandern, zum Genießen. Aber sie sind auch Lebensraum für Menschen, die tagtäglich hart arbeiten, und für ihre Weidetiere, die in Zusammenarbeit, die Almen erhalten. Dann gibt es hier noch Wildtiere und seltene Pflanzen. Es kommt also richtig viel zusammen auf der Alm. Da heißt es aufeinander Rücksicht nehmen, respektvoll gegenseitig miteinander umgehen. Schauen wir, dass wir dieses Juwel dadurch noch lange erhalten können.“

Für seine Beiträge, Interviews und Videos ist er österreichweit gereist und hat u.a. diese Almen bereits besucht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf die Sorgen und Nöte der Almbauern eingehen

Weitere Almen und Alpen von Vorarlberg bis Oberösterreich folgen. Denn von der Alm gibt’s immer etwas zu erzählen. Unserem „Almfuchs“ gehen Worte und Geschichten nie aus. Die Alm und ihre Bewirtschafter können nur dann weiterhin den gewohnten Erholungsraum und die großartigen, vor Ort erzeugten Produkte zur Verfügung stellen, wenn wir sie mit Respekt und Rücksicht behandeln. Deshalb wollen wir inhaltlich auch auf die Sorgen und Nöte der Almbauern und Almbäuerinnen eingehen und ihnen ein Sprachrohr verschaffen.“

Den Arbeitsalltag auf den Almen fängt Peter Fuchs für uns mit der Kamera ebenso ein wie Höhepunkte im Almjahr oder besondere Freiwilligeneinsätze zum Freihalten der Almflächen. Seine weiteren Beiträge reichen von

Prominente erheben Stimme für die Almen

Außerdem kommt unser „Almfuchs“ immer wieder mit prominenten Fürsprechern ins Gespräch. Denn Alm-Liebhaber, Fans und Unterstützer gibt es einige. Er lässt Sportler, Künstler, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu Wort kommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Almen sind für viele und vieles im Land gut. Darauf möchten die „Almfuchs“-Beiträge aufmerksam machen. Dort droben finden Natur, Kultur, Mensch und Vieh zusammen. „Die Alm be-wegt. Im Wort- und im übertragenen Sinn. Ein ganzes Wegenetz erstreckt sich seit Generationen zwischen den Tallagen und den alpinen Höhen. Das verbindet. Ganz nüchtern und materiell gedacht durch die Straßen, die Tal und Berg verbinden. Aber genauso wichtig ist die immaterielle, geistige Verbindung, die von der Alpe ausgeht, diesem ,Seelenschutzgebiet‘. Die Alm weckt tiefwohnende Bilder und Sehnsüchte in den Seelen ganz vieler Menschen, die ansonsten mit der Landwirtschaft wenig bis gar nichts am Hut haben.“ Diese Alm-Idylle ist durch verschiedene Interessen und Veränderungen aber auch gewaltig in Gefahr, wie aus den Gesprächen unseres „Almfuchs“ herauszuhören ist.

Mit dem Almfuchs auf die Alm

Auf der Steyersberger Schwaig trifft Almtradition auf moderne Kunst und Künstler | Niederösterreich

Auf der Steyersberger Schwaig trifft Almtradition auf moderne Kunst und Künstler | Niederösterreich

Die Steyersberger Schwaig in Kirchberg am Wechsel in Niederösterreich ist die Sommerfrische für über 200 Stück Galtvieh. Diese halten in einer waldreichen Umgebung Flächen frei, die zahlreiche Gäste sommers wie […]

16. April 2024
Weiterlesen
Das Osterlamm als Symbol des ewig wiederkehrenden Lebens

Das Osterlamm als Symbol des ewig wiederkehrenden Lebens

Lämmer hüpfen verspielt herum, freuen sich ihres Lebens, so sehe ich es jedenfalls. Was für ein herzerfrischendes Bild. Österliche Freude unserer tierischen Mitgeschöpfe. Ich nähere mich ihnen vorsichtig und schnappe […]

31. März 2024
Weiterlesen
Das Osterlamm, der gute Hirte und der Wolf

Das Osterlamm, der gute Hirte und der Wolf

Facebook lässt mich in diesen Tagen auffällig oft wissen, dass Lämmer leben wollen, als wüsste ich das nicht. Es sei geradezu unmoralisch und verwerflich, wenn wie jetzt zu Ostern, Lämmer […]

29. März 2024
Weiterlesen
Dr. Georg Lexer: Unsere Almen sind die Gesundheitslandschaft der Zukunft

Dr. Georg Lexer: Unsere Almen sind die Gesundheitslandschaft der Zukunft

Auf der Heiligenbachalm in den Nockbergen in Kärnten treffe ich Dr. Georg Lexer und denke mir, dass der Name der Alm ja bestens passt für unser Thema. „Heilig“ und „heilsam“ […]

25. März 2024
Weiterlesen
Tirols Almberater Manuel Klimmer ist jung und eifrig auf unseren Almen unterwegs

Tirols Almberater Manuel Klimmer ist jung und eifrig auf unseren Almen unterwegs

Manuel Klimmer ist seit Kurzem in der neu besetzten Stelle als Almwirtschaftsberater in der LK Tirol tätig. Gerade einmal 22 Jahre alt, führt er einen Aufzuchtbetrieb für Jungrinder. Er hat […]

15. März 2024
Weiterlesen
Wie Almen vor Naturgefahren schützen

Wie Almen vor Naturgefahren schützen

Verschneite Berghänge, vor Schnee glitzernde Almwiesen: Wer im Winter im Gebirge unterwegs ist, dem kommen die im Sommer dort weidenden Almtiere nicht gleich in den Sinn. Dabei tragen die fleißigen […]

21. Februar 2024
Weiterlesen
Vom Ende der Sennalmen: Die Hinteregger Alm in der Steiermark ist ein Beispiel von vielen

Vom Ende der Sennalmen: Die Hinteregger Alm in der Steiermark ist ein Beispiel von vielen

Die Hinteregger Alm, hoch über der Bezirkshauptstadt Liezen im Steirischen Ennstal, wurde zwischen 1000 und 1200 n. Chr. urbar gemacht. In ihrer vielhundertjährigen Geschichte hat sie zweifellos große Veränderungen durchgemacht. […]

5. Februar 2024
Weiterlesen
Kein Ski-Vergnügen ohne flächendeckende Almwirtschaft

Kein Ski-Vergnügen ohne flächendeckende Almwirtschaft

Ca. 50 bis 60 Prozent der Skipisten im Bundesland Tirol (in den anderen Alm-Bundesländern wird es nicht viel anders sein) befinden sich auf Almflächen, zum Beispiel auf der Brunnalm im […]

24. Januar 2024
Weiterlesen
Almen verbinden auch im Winter Tal und Berg

Almen verbinden auch im Winter Tal und Berg

Der Winter hat die Almen in Österreich fest im Griff. Tiefe Temperaturen, Schnee in hohen Lagen und Almhütten mit Schneedecke. Wer jetzt rauf will in die Berge, findet Wege: einige […]

22. Januar 2024
Weiterlesen
Der Klang unserer Almen

Der Klang unserer Almen

Gesungen und gejodelt wurde und wird auf unseren Almen seit es sie gibt. Eine der tiefsten Wurzeln unserer gewachsenen Volksmusik steckt fest im Almboden. Unser Almfuchs, der selbst gerne gesungen […]

18. Dezember 2023
Weiterlesen