Almgenuss

Sennerinnen und Senner lassen mit dem Alpvieh beste Almprodukte entstehen

Frische Almmilch, lange gereifter Almkäse oder Produkte vom Almvieh: Die Erzeugnisse der Almen sind gesund, nachhaltig, regional – und einfach gut.

Almprodukte schmecken besonders, werden anders hergestellt und wirken auffallend gut. Sie sind nicht nur günstiger für die Klimabilanz und fördern den Erhalt der Kulturlandschaft in den Bergen, sondern können auch die Gesundheit unterstützen. Die natürliche Erzeugung – also die Produktion – sorgt nachweislich für mehr Nährstoffe in den Lebensmitteln. Kein Wunder, dass die Produkte von der Alm als österreichische Spezialitäten mit besonderer Tradition gelten.

Alm ist gesund für Almtiere und lässt hochwertige Produkte entstehen

Mit viel Bewegung, klarer Bergluft, Quellwasser sowie frischen Kräutern und Gräsern wird das Vieh auf unseren Almen ideal versorgt. Das stressfreiere Leben am Berg tut der Gesundheit der Almtieren nachweislich gut. Neben dem Futter und der Bewegung ist Stress ein entscheidender Faktor für die Milch- und Fleischqualität. Viel Auslauf, Ruhe und frisches Gras sind die ideale Grundlage für zartes und schmackhaftes Fleisch. Stresshormone im Blut, Angst oder Schmerzen vermindern die Milchleistung und Qualität. Milch von Almkühen hat im Gegensatz zu handelsüblicher Milch deutlich mehr Nährstoffe, Vitamine und ein besseres Fettsäuremuster.

Lebensmittel von den Alpen und Almen weisen viele Vorteile auf:

  • intensiver Geschmack durch frische Gräser und Kräuter,
  • feinwürzige Aromen,
  • weniger Cholesterin,
  • keine Arachidonsäure,
  • mehr Vitamine,
  • gesündere Fettzusammensetzung,
  • mehr Omega-3-Fettsäuren und
  • mehr Beta-Carotin.

Höhere Fleischqualität durch Almsommer

Das Almrind wächst in klein-strukturierten Bauernhöfen auf, verbringt den Sommer auf den heimischen Bergen – und bringt höchste Fleischqualität. Rindfleisch ist ein hervorragender Eiweißlieferant, enthält die für den Körper wichtigen B-Vitamine – allen voran Vitamin B12, das nur in ausgewählten Lebensmitteln enthalten ist–, sowie die Mineralstoffe Eisen und Zink. Auch das Almschwein macht Sommerfrische auf den Sennalmen und fühlt sich dort „sauwohl“. Die Geschichte der Almschweine ist eng mit der Tradition der Sennalmen verbunden. Das Beiprodukt der Käseproduktion – die Molke – ist nämlich die Futtergrundlage der Tiere. Die Berglämmer wachsen unter besonderer Haltung bei ihrem Mutterschaf auf. Viel Auslauf, natürliches Futter durch Muttermilch und Almgräser und frisches Wasser sind ausschlaggebend für die hohe Qualität der Berglämmer.

Der Griff zu regionalen Lebensmitteln von den Almen und Alpen ist nicht nur nachhaltig, regional, klimaschonend und stärkt die heimische Wirtschaft. Er hat auch positive Auswirkungen auf das Tierwohl sowie auf unsere Gesundheit.

Wir geben auf unserer Webseite Einblicke in die Herstellung der heimischen Spezialitäten und traditionellen Almprodukte, deren geschmacklichen Besonderheiten und geschichtlichen Entwicklungen. Außerdem erwähnen wir traditionelle wie moderne Arbeitsmethoden, klären über Tierwohl und Tiergesundheit auf und lassen Sennerinnen und Senner, Köchinnen und Köche, Wirtinnen und Wirte zu Wort kommen.

Noch mehr Genuss von der Alm

Österreichische Heumilch ist landwirtschaftliches Weltkulturerbe

Österreichische Heumilch ist landwirtschaftliches Weltkulturerbe

Heumilch ist Weltklasse Mit diesem Titel zelebriert die ARGE Heumilch Österreich ihre Zertifizierung als „landwirtschaftliches Kulturerbe von globaler Bedeutung“. Aber was bedeutet das? Welche Verantwortung steckt hinter dem Begriff? Und […]

5. Juni 2024
Weiterlesen
Milch-Fakten: Alles was ihr über MILCH schon immer wissen wolltet

Milch-Fakten: Alles was ihr über MILCH schon immer wissen wolltet

Milch gilt als natürliches und gesundes Getränk für Jung und Alt und anlässlich des Welttages der Milch haben wir interessante Fakten über das „flüssige weiße Gold“ zusammengetragen. MILCHFAKTEN • Ein […]

31. Mai 2024
Weiterlesen
Brotsuppe von Viktoria Stranzinger aus Oberösterreich

Brotsuppe von Viktoria Stranzinger aus Oberösterreich

Manchen Suppenliebhabern dürfte sie noch aus alten Zeiten in Erinnerung geblieben sein: Die Brotsuppe hat ihren Stammplatz in der Almküche. In vergangenen Jahrhunderten wurde nichts weggeschmissen. Viele Lebensmittel sind weiter […]

21. Mai 2024
Weiterlesen
Der Ertrag einer Wildschönauer Alm um 1544 | Tirol

Der Ertrag einer Wildschönauer Alm um 1544 | Tirol

Milch, Butter (Schmalz) und Käse zu produzieren war lange Zeit die Hauptaufgabe auf den Almen. Die wertvollen Milchprodukte wurden als Waren gehandelt oder gegen andere Waren eingetauscht. Die Almbauern waren […]

15. Mai 2024
Weiterlesen
Die Herstellung des Zigers im Zillertal um 1785 | Tirol

Die Herstellung des Zigers im Zillertal um 1785 | Tirol

Käsen ist auf unseren Almen jahrhundertealte Tradition – und doch im Schwinden begriffen. Von den insgesamt rund 8000 österreichischen Almen sind nur noch ca. 560 reine Sennalmen erhalten geblieben. Zu […]

14. Mai 2024
Weiterlesen
Frühstück wie auf der Alm

Frühstück wie auf der Alm

Gibt’s was schöneres, als nach einer getanen Wanderung hoch oben am Berg ein verdientes Frühstück zu genießen. Mit dem Blick hinunter ins weite Tal schmeckt eine herzhafte Mahlzeit in der […]

8. Mai 2024
Weiterlesen
Vorarlberger Käsgrumpara mit Heumilch-Produkten

Vorarlberger Käsgrumpara mit Heumilch-Produkten

Ausnahmsweise dürfen Birnen und Äpfel miteinander verglichen werden. Sonst heißt es ja, man dürfe das nicht. Doch bei diesem Rezept aus der Almküche sind Birnen und Äpfel im Grunde das […]

5. Mai 2024
Weiterlesen
Produkte vom Schaf von A bis Z

Produkte vom Schaf von A bis Z

In Österreich ist die Schafzucht klein strukturiert. Laut Statistik Austria gab es 2021 knapp 400.000 Schafe im Land, die in vier Gruppen eingeteilt sind: Bergschafe, Fleischschafe, Landschafe und Milchschafe. Das […]

22. April 2024
Weiterlesen
Der Kärtner Reindling – nicht nur zu Ostern eine ganz besondere Delikatesse | Kärnten

Der Kärtner Reindling – nicht nur zu Ostern eine ganz besondere Delikatesse | Kärnten

Bereits seit dem 16.Jahrhundert kommt er zu besonderen Anlässen in Kärnten auf den Tisch und findet sich um 1910 erstmalig in einem Kochbuch von Maria Ortner wieder. Die besten Reindling […]

12. April 2024
Weiterlesen
Almrindgulasch aus dem Chiemgau

Almrindgulasch aus dem Chiemgau

Ursprünglich aus Ungarn und dem Osten Österreichs kommend, hat sich Gulasch rasch in alle Richtungen ausgebreitet. Auch in der Almküche ist es mittlerweile zu finden. Gealptes Rind eignet sich für […]

6. März 2024
Weiterlesen