Speck von der Alm hat gesunden Mehrwert

…auf unseren Almen werden die Almschweine ideal versorgt, das schmeckt man auch. Durch den Aufenthalt in den Almgebieten ist die Fleischqualität höher.

Das Almschwein geht auf Sommerfrische auf die Sennalmen und fühlt sich dort „sauwohl“: denn die Geschichte der Tiere ist eng mit der Tradition der Sennalmen verbunden. Das Beiprodukt der Käseproduktion – die frische Molke – ist ihre Futtergrundlage. Das kann man auch an der höheren Fleischqualität sehen und schmecken.

Gesundheitlicher Mehrwert
Das Fleisch der Almtiere hat nachweislich einen gesundheitlichen Mehrwert, wie zahlreiche wissenschaftliche Studien dokumentieren. Mit viel Bergluft, klarem Quellwasser und frischer Molke aus gräser- und kräuterreicher Almmilch werden die Almschweine ideal versorgt. Das stressfreiere Leben am Berg tut den Tieren gut.

Das zeigt sich unter anderem an der so genannten Fettzusammensetzung des Fleisches – dem in der Fachsprache „Fettsäuremuster“. Es lässt sich gut an der Konsistenz des Fettes erkennen: je weicher, desto gesünder, besagt eine Faustregel. Fett vom Almschwein macht außerdem nicht sofort dick, erklärt Bestsellerautorin und Diätologin Angelika Kirchmaier. Es weist einen niedrigeren Cholesterinwert auf. Außerdem enthält Fleisch vom Almvieh – im Gegensatz zum Fleisch vom Mastvieh – keine Arachidonsäure, die Entzündungen im Körper (z.B. Gelenksentzündungen Rheuma und Arthrose) fördert. Übrigens: Von Almfleisch spricht man, wenn die Tiere mindestens einen Sommer auf der Alm verbracht haben.

Speck als Mindestbeigabe
Fleisch und Speck vom Almschwein hat nicht nur durch die Verwendung der Molke eine lange Tradition auf unseren Almen, sondern auch durch die wenigen Schlachttage in den alpinen Regionen. So ist zum Beispiel bis in die 1950er Jahre auf den Bergbauernhöfen sehr selten, meist einmal im Jahr ge­schlachtet worden. Dies passierte für gewöhnlich im Herbst, denn allzu viele Tiere über den Winter zu bringen, gestaltet sich für die Bergbauern bis zur Mitte des vergangenen Jahr­hunderts schwierig (aus dem Beitrag von Nan Mellinger „Fleisch. Von der göttlichen Gabe zur Fertigware“, aus dem Buch „Essen ist menschlich. Zur Nahrungskultur der Gegenwart“ von Utz Thimm und Karl-Heinz Wellmann, 2003).

Das geschlachtete Fleisch wurde in früheren Zeiten zur Vorratshaltung dann vor allem ge­räuchert oder geselcht. So war es das ganze Jahr über verfügbar und konnte überdies problemlos mit auf die Alm genommen werden. Der Speck hatte daher auch den Zweck, den Mangel an Frisch­fleisch in bäuerlichen Haushalten der Berggebiete auszugleichen. Er wurde daher vielfach in Knödeln, Nocken und Kraut untergemischt, wie Otto Kostenzer in seiner Kleinen Kulturgeschichte (2010) im Kochbuch von Maria Drewes „Tiroler Küche“ erwähnt. Aber auch eine Speckjause mit Almbutter und Almkäse gehört auf unseren Almen zu den bekanntesten und beliebtesten Gerichten.

Welchen gesundheitlichen Mehrwert Almprodukte generell haben, erklärt Diätologin Angelika Kirchmaier in diesem Video. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rezepte zum Nachkochen

Weitere Beiträge zum Nachlesen

Genussnews von der Alm

Holzknechtkrapfen aus dem Zillertal | Tirol

Holzknechtkrapfen aus dem Zillertal | Tirol

Krapfen, Käse und Knödel… Das sind die drei großen K der österreichischen Almküche. Die Holzknechtkrapfen aus dem Zillertal haben eine lange Tradition. Früher waren sie der Reallohn für die hart […]

31. Januar 2024
Weiterlesen
Tiroler Zerggln mit Heumilch-Produkten

Tiroler Zerggln mit Heumilch-Produkten

Ob sie Zerggl, Kasknödel, Kasnocken oder Pressknödel heißen… Knödel mit Käse von der Alm und Kartoffel haben in unseren Hüttengerichten seit je her einen großen Stellenwert. Hier findet ihr einen […]

5. Januar 2024
Weiterlesen
Erdäpfelblattln mit Sauerkraut aus dem Zillertal | Tirol

Erdäpfelblattln mit Sauerkraut aus dem Zillertal | Tirol

Die Almhütten im Zillertal bieten eine reiche Auswahl an lokalen Spezialitäten. Hier können Almbegeisterte eine Pause einlegen und die Aussicht auf die umliegenden Berge genießen. Aus der Zillertaler Almküche kaum […]

28. Dezember 2023
Weiterlesen
Gekochtes Rindfleisch mit Semmelkren

Gekochtes Rindfleisch mit Semmelkren

Gekochtes Rindfleisch, oft „Tafelspitz“ genannt, gilt als Klassiker der österreichischen Bauernküche. Es war ursprünglich ein Essen für besondere Anlässe und im Tal verbreitet. Im Laufe der Zeit hat es sich […]

20. Dezember 2023
Weiterlesen
Allgäuer Krautkrapfen

Allgäuer Krautkrapfen

Winterzeit ist Krapfenzeit und Sauerkraut nicht weit. Vor allem in der kalten Jahreszeit zählt eines ganz besonders: die Abwehrkräfte stärken, um gesund durch den Winter zu kommen. Sauerkraut ist da […]

14. Dezember 2023
Weiterlesen
Rahmsuppe mit frischem Schnittlauch und Schwarzbrotwürfel | Oberösterreich

Rahmsuppe mit frischem Schnittlauch und Schwarzbrotwürfel | Oberösterreich

Die Rahmsuppe ist ein beliebtes Gericht in allen österreichischen Bundesländern, insbesondere in der kalten Jahreszeit. Die Cremesuppe wird auf Basis von Almmilch und anderen Almmilch-Produkten, wie Sauerrahm oder Rahm zubereitet. […]

23. November 2023
Weiterlesen
Alt-Wiener Suppentopf vom Himmelrind von Bernhard Hanak | Niederösterreich

Alt-Wiener Suppentopf vom Himmelrind von Bernhard Hanak | Niederösterreich

Speckknödel und Suppe gehören zur Alm wie Käse und Kuh. Suppen haben generell eine lange Tradition auf unseren Almwirtschaften. Als typisches Almgericht hat es anno dazumal viel Saure Suppe (Stosuppe), […]

17. November 2023
Weiterlesen
Allgäuer Käsknödel mit brauner Bröselbutter

Allgäuer Käsknödel mit brauner Bröselbutter

Es gibt eines, das haben alle Almregionen gemeinsam: den g‘schmackigen Almkäse. Das beweisen die zahlreichen Käsespezialitäten und die almtypischen Gerichte mit dem Almklassiker. Dabei darf ein Gericht nicht fehlen: Käsknödel, auch ‚Kasknödel‘ […]

7. November 2023
Weiterlesen
Käsesuppe mit Schnittlauch und gerösteten Croûtons | Allgäu

Käsesuppe mit Schnittlauch und gerösteten Croûtons | Allgäu

Die Almregionen im Alpenraum, ob in Österreich, der Schweiz oder dem südlichen Deutschland, haben sich je nach Land unterschiedlich entwickelt. Vieles haben sie aber gemeinsam, wie die traditionelle Käserei auf […]

5. Oktober 2023
Weiterlesen
Traditionelle Almnüsse zum Almabtrieb in Thiersee | Tirol

Traditionelle Almnüsse zum Almabtrieb in Thiersee | Tirol

Zu den Almabtrieben in Österreich im September gibt es viele Traditionen: geschmückte Kühe, wenn der Almsommer unfallfrei verlaufen ist, Stafeln für die fleißigsten Weidetiere, Almbuschen für Schafe und Ziegen. In […]

30. September 2023
Weiterlesen