Seit der Kindheit ist Hubert Ögg mit der Alm verbunden

…Almhirte Hubert Ögg von der Alpe Zanders (Fließer Alm) im Tiroler Oberland erzählt von der Wichtigkeit unserer Almen. Seit seiner Kindheit verbringt der Tiroler seine Sommer auf der Alm.

Sie erhalten die einzigartige Kultur- und Naturlandschaft unseres Alpenraumes, bieten Flächen zum Wandern und Sporteln, stärken das Vieh, bringen hochwertige Produkte hervor und halten wichtige Lektionen des Lebens bereit. Hubert Ögg aus dem Tiroler Oberland fallen viele wichtige Gründe ein, warum die Almen so besonders sind. Für den Hirten von der Alpe Zanders hoch über Spiss im Tiroler Oberland ist es ein ganz wichtiger Lebensraum. Unser Almfuchs hat den Oberländer 2022 auf der Alm getroffen und mit ihm über die Wichtigkeit der Almgebiete gesprochen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hubert Ögg: Wenn Almen nicht bewirtschaftet werden, sind die Flächen nicht mehr nutzbar
„Wir müssen die Almen unbedingt erhalten. Wenn Almen nicht bewirtschaftet werden, kann das Gelände verkarsten oder Stauden, Büsche und dann der Wald breiten sich aus. Die Flächen sind so wie jetzt dann nicht mehr nutzbar“, warnt der erfahrene Hirte, der die letzten Sommer auf der Alpe Zanders (Fließer Alm) verbracht hat. Zeit seines Lebens ging es für ihn hinauf.

Bereits mit zwölf Jahren war Ögg auf einer Alm arbeiten, einmal einen Monat lang sogar alleine mit seinem um ein Jahr jüngeren Bruder. Das hat der Tiroler unserem Almfuchs erzählt. Damals sei der Hirte ins Tal zum Einkaufen gegangen und nicht wieder zurückgekehrt. „Wir Knirpse haben – so gut wie es eben ging – zwei Wochen das Vieh betreut. Auch eine kleine Hüttenwirtschaft war dabei und wir haben versucht, die Gäste – so gut wie wir gekonnt haben – zu bewirten. Dann gab es einen Wetterumsturz mit richtig viel Schnee, und wir haben die Tiere weiter hinuntergebracht.“ Als den beiden Buben die Landwirte dabei zu Hilfe kommen, bemerken diese erst, dass der eigentliche Hirte abhandengekommen war. Von da an wurden Ögg und sein Bruder von den Bäuerinnen mit Essen versorgt und zur Belohnung ins Gasthaus und Schwimmbad eingeladen. Nach insgesamt vier Wochen alleine auf der Alm kehrte dann auch der Hirte zurück. Er war mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Auf der Alp lernt man schnell Selbstständigkeit
Heute kann Hubert Ögg darüber lachen und seine Augen blitzen wie damals als junger Hüterbub. Auf der Alm – oder Alp, wie der Oberländer sagt, lerne man eben auch Selbständigkeit. Das Almleben hat ihn nie mehr losgelassen. Viele weitere Sommer auf den verschiedenen Almen in Tirol sind dem gefolgt. Seine eigenen Kinder hat Ögg auch mit auf die Alm genommen, besser behütet wie die Kühe – und doch Freiheiten gelassen. „Die Kinder haben es genossen. Wir haben nie einen Fernseher gebraucht. Die haben sich beschäftigt.“  Auch Ögg hat die Zeit mit seinem Nachwuchs auf der Alm in guter, besonderer Erinnerung. Das Almleben prägt und hält ebenso viele Herausforderungen wie Überraschungen bereit. Langweilig wird einem hier oben nie. Das scheint auch der Oberländer zu schätzen, sonst wäre er wohl kaum so lange als Hirte in den Tiroler Bergen unterwegs.

Neugierig geworden? Tipps und Einblicke ins Arbeiten auf der Alm

Weiterführende Links helfen bei der Suche nach Jobs und Kursen

Unsere Beiträge zum Arbeiten auf der Alm

Die außergewöhnliche „Toilettenbekanntschaft“ auf 2.117 Metern Höhe

Die außergewöhnliche „Toilettenbekanntschaft“ auf 2.117 Metern Höhe

Unseren Sommerurlaub 2017 verbrachten wir auf dem „Dach Tirols“ – dem Pitztal, einem Tiroler Tal zwischen dem Kauner- und dem Ötztal. Der sechste Urlaubstag war stark bewölkt – Regen hing […]

19. Mai 2024
Weiterlesen
Sorgenvoll in die Almsaison?

Sorgenvoll in die Almsaison?

Von Juni bis September sollen die Almtiere die Sommerfrische auf den rund 8.000 Almen in Österreich genießen. Für die Hirtinnen und Hirten ist der Almsommer allerdings keine Zeit der Erholung. […]

16. Mai 2024
Weiterlesen
Den Almfuchs zieht es auf die Alm

Den Almfuchs zieht es auf die Alm

Heuer im Sommer heißt es für mich „Almfuchs goes Alm“. Und euch nehme ich gerne mit, wenn ihr wollt. Indem ich vom Almleben aus erster Hand berichte. Ca. 8 Wochen […]

7. Mai 2024
Weiterlesen
Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Die Frage nach Schutz und Nutz (Teil 2/3)

Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Die Frage nach Schutz und Nutz (Teil 2/3)

Was die Hirten und Hirtinnen auf den Projektalmen geradezu Heldenhaftes leisten, darüber habe ich hier schon berichtet. Heute schaue ich mir an, wie sich die Herdenschutzmaßnahmen auf die Leistungsbereitschaft der […]

1. Mai 2024
Weiterlesen
Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Hirten-Romantik ade! (1/3)

Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Hirten-Romantik ade! (1/3)

Die Rede von einer „Renaissance des Hirtenberufes“ aufgrund des Wolfes ist WunschdenkenUm es sofort auf den Punkt zu bringen: Zum Hirten, zur Hirtin musst du geboren sein, das war und […]

29. April 2024
Weiterlesen
Dr. Georg Lexer: Unsere Almen sind die Gesundheitslandschaft der Zukunft

Dr. Georg Lexer: Unsere Almen sind die Gesundheitslandschaft der Zukunft

Auf der Heiligenbachalm in den Nockbergen in Kärnten treffe ich Dr. Georg Lexer und denke mir, dass der Name der Alm ja bestens passt für unser Thema. „Heilig“ und „heilsam“ […]

25. März 2024
Weiterlesen
Osterbräuche mit Eiern, Feuer, Ratschen und Rädern

Osterbräuche mit Eiern, Feuer, Ratschen und Rädern

Mit dem Gründonnerstag endet die 40-tägige Fastenzeit. Das Hochfest der Katholischen Kirche beginnt. Die Kirchenglocken werden im übertragenen Sinn nach Rom gesandt und sind deshalb nicht zu hören. Von Gründonnerstag […]

22. März 2024
Weiterlesen
Auf der Alm kommen sich Kuh, Hirsch und Reh nicht in die Quere

Auf der Alm kommen sich Kuh, Hirsch und Reh nicht in die Quere

Ich bin auf der herrlichen Rodelbahn zur Gogles-Alm hoch über dem Pillersattel im Tiroler Oberland unterwegs. Zuerst geht es durch recht dichte Waldbestände. Fichten, Tannen, später dann zusehends mehr Lärchen […]

18. März 2024
Weiterlesen
Vor der Almsaison ist nach der Almsaison

Vor der Almsaison ist nach der Almsaison

Die gute Nachricht zuerstMehr gealpte Tiere, mehr Almweidefläche, mehr Personal: Die Bilanz der Almsaison 2023 in Österreich ist eine positive. Die vergangene Almsaison 2023 war die erste, die in den […]

18. März 2024
Weiterlesen
Unsere Almen sind für vieles im Land wichtig

Unsere Almen sind für vieles im Land wichtig

Von Vorarlberg bis Niederösterreich: Unser Almfuchs hat den ganzen Sommer über Almen in ganz Österreich besucht. Er hat all jene befragt, die von und mit der Alm leben. Eines ist […]

27. Februar 2024
Weiterlesen