Schätze aus der Natur

Das vielseitige Veilchen

Veilchenarten gibt es viele – das bekannteste darunter ist das wohlriechende Duftveilchen (Viola odorata). Es hat seine Blütezeit von März bis April. Finden und sammeln könnt ihr es bei einer Wanderung im Frühling entlang des Weges am schattigen Waldrand – es liebt einen nährstoffreichen, milden und feuchten Boden. Seit jeher wird das Veilchen wegen seiner umfangreichen gesundheitsfördernden Wirkung geschätzt. Bereits die Griechen, Ägypter und alten Römer, Hippokrates oder auch Hildegard von Bingen wussten um diesen kostbaren Schatz aus der Natur. Die wertvollen Inhaltsstoffe sind unter anderem Saponine, Schleimstoffe, Flavonoide und Salicylsäure. Innerlich angewendet wirkt es schleimlösend und ausswurffördernd, harntreibend, fiebersenkend, beruhigend und entspannend. Bei der äußerlichen Anwendung in einer Salbe kommt vor allem die antibakterielle, entzündungshemmende und wundheilende Wirkung zum Einsatz.

Veilchensalbe (vereinfacht) nach Hildegard von Bingen

Zutaten

• 1 Handvoll Veilchenblüten
• 100 ml kaltgepresstes Öl (Olivenöl oder Sonnenblumenöl)
• 9 g Bienenwachs
• 3 Tropfen Rosenöl

 

Zubereitung

• Veilchenblüten in ein verschließbares Glas geben

• mit dem Olivenöl übergießen und geschlossen mindestens 3 – 4 Wochen stehen lassen

• Öl abseihen und im Wasserbad langsam erwärmen

• das Bienenwachs hinzugeben und gut verrühren bis es geschmolzen ist

• Rosenöl dazugeben

• in ein dunkles Glas füllen und kühl aufbewahren


Anwendung

Diese Salbe 1- bis 2-mal täglich auf die betroffenen Hautstellen auftragen.

Genussnews von der Alm

Allgemein | Genuss | Genuss von der Alm

Österreichische Heumilch ist landwirtschaftliches Weltkulturerbe

Weiterlesen
Allgemein | Genuss | Genuss von der Alm

Milch-Fakten: Alles was ihr über MILCH schon immer wissen wolltet

Weiterlesen
Allgemein | Rezepte

Brotsuppe von Viktoria Stranzinger aus Oberösterreich

Weiterlesen
Allgemein | Almtradition | Brauchtum | Genuss von der Alm | Handwerk

Der Ertrag einer Wildschönauer Alm um 1544 | Tirol

Weiterlesen
Allgemein | Brauchtum | Genuss von der Alm

Die Herstellung des Zigers im Zillertal um 1785 | Tirol

Weiterlesen
Genuss | Genuss von der Alm | Rezepte

Frühstück wie auf der Alm

Weiterlesen
Allgemein | Genuss von der Alm | Rezepte

Vorarlberger Käsgrumpara mit Heumilch-Produkten

Weiterlesen
Allgemein | Erzeuger & Verkäufer | Fauna | Nutztiere

Produkte vom Schaf von A bis Z

Weiterlesen
Genuss | Rezepte

Der Kärtner Reindling – nicht nur zu Ostern eine ganz besondere Delikatesse | Kärnten

Weiterlesen
Allgemein | Genuss | Rezepte

Almrindgulasch aus dem Chiemgau

Weiterlesen