Video von der Alpwirtschaft in Vorarlberg

…Die Alpwirtschaft in Vorarlberg ist seit Jahrhunderten tief in der Landeskultur verankert. Ein neues Video zeigt alle Facetten der Alpwirtschaft im Ländle – vom Montafon bis zum Bregenzerwald und darüber hinaus, von Sura Kees, Alpkäse, dem „Walser-System“ und der Drei-Stufen-Landwirtschaft.

Das Bundesland Vorarlberg mag von seiner Fläche her klein sein. Doch die Alpwirtschaft und deren Traditionen werden hier im Westen Österreichs groß geschrieben: ein neues Video zeigt traditionsreiche und moderne Facetten der Alpwirtschaft im Ländle.

„Das oberste Stockwerk der Vorarlberger Landwirtschaft – die Alpwirtschaft – trägt wesentlich zum gepflegten Landschaftsbild im Ländle bei. Etwas mehr als die Hälfte der landwirtschaftlichen Nutzfläche in Vorarlberg wird alpwirtschaftlich genutzt. Ca. 40.000 Tiere verbringen die Sommermonate auf einer von über 500 bewirtschafteten Alpen in Vorarlberg. Rund 1.000 Älplerinnen und Älpler tragen eine große Verantwortung für das ihnen anvertraute Vieh, produzieren hochwertige Alpprodukte und bewahren die Vielfalt, Funktionalität und Schönheit der Bergregionen und machen die Alpen für alle erlebbar.“

So heißt es im Begleittext zu diesem Video des Vorarlberger Alpwirtschaftsvereins und des Landes Vorarlberg. Sind die Zahlen an sich schon beeindruckend, verbergen sich dahinter viele spannende Geschichten und die vielhundertjährige Geschichte der Bealpung im Ländle. Diese werden im Video in ihren regional unterschiedlichen Ausprägungen in beeindruckenden Bildern anschaulich dargestellt. So erfährt man beispielsweise, wodurch das „Walser-System“ gekennzeichnet ist, oder die sogenannte „Drei-Stufen-Landwirtschaft“, die es im Bregenzer Wald sogar zum UNESCO Weltkulturerbe geschafft hat. In den Schilderungen der harten, täglichen Arbeit von Älplerinnen und Älplern scheint die Liebe und Verbundenheit zur Alpe hindurch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf jeder vierten Alp wird gekäst
Auf jeder vierten der insgesamt ca. 500 Vorarlberger Alpen wird noch gekäst. Zum Vergleich: Das almstärkste Bundesland Tirol hat etwa viermal so viele Almen, aber nicht einmal 10 Prozent der dort gemolkenen Milch werden auch vor Ort verkäst. Anders in Vorarlberg, wo Alpkäsespezialtäten wie der Bregenzer Wälder Alpkäse GU oder der Montafoner Sura Kees als regionale Käsespezialitäten hohe Wertschätzung genießen und entscheidend zur Wertschöpfung der Alpen und damit zu deren Fortbestand beitragen.

Klein, aber oho
„Oho Vorarlberg, -berg, -berg,
bist zwar als Land ein Zwerg, Zwerg, Zwerg,
klein a-aber oho, holladrio …“

So besingt das kongeniale Vorarlberger Künstler-Duo Michael Köhlmeier/Reinhold Bilgeri ihre Heimat in einem Lied aus den frühen 90ern des letzten Jahrhunderts, das als inoffizielle „Landeshymne“ längst Kultstatus genießt. „Klein aber oho“ – das gilt auch ganz besonders für das traditionsreiche Vorarlberger Alp-Wesen.

Die Vorarlberger schreiben die LIEBE zu ihrer Alpe und den STOLZ darauf groß. Folgerichtig heißt es denn auch in ihrer „Landeshymne“:

„Nicht zu vergessen deine Kühe, (…)
die du pflegst mit all´ deiner Mühe …“

Alpe steht für Arbeit, Leben, Plage und Erfolg
Und eines sei über die Alpwirtschaft im Ländle noch verraten: Manch einer behauptet ALPE steht für Arbeit, Leben, Plage und Erfolg. Ein Sommer auf der Alp verlangt einem alles ab und prägt das Leben. Aber er beschenkt auch reich mit hochwertigen Produkten, gesunden Tieren und einer gepflegten, intakten Kulturlandschaft.

Video: Land Vorarlberg | Videoproduktion: Medienzoo

Über Vorarlberg und seine Alpen hier mehr erfahren

Noch mehr Videos von der Alm

Augen- und Gaumenschmaus finden sich auf der Watschiger Alm | Kärnten

Augen- und Gaumenschmaus finden sich auf der Watschiger Alm | Kärnten

Etwas über 1600 Meter Seehöhe mitten im Skigebiet Nassfeld in den Karnischen Alpen gelegen, ist die Watschiger Alm zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel. Zwei ganz besondere Attraktionen hat die […]

3. Mai 2024
Weiterlesen
Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Kosten killen Idealismus der Schafalpung (Teil 3/3)

Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Kosten killen Idealismus der Schafalpung (Teil 3/3)

In einem ersten Beitrag zu den Tiroler Herdenschutzprojekten war ich nach Auswertung der Anforderungen an das Hirtenleben zum Schluss gekommen, dass es mit der von bestimmten Kreisen herbeiphantasierten „Renaissance des […]

2. Mai 2024
Weiterlesen
Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Die Frage nach Schutz und Nutz (Teil 2/3)

Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Die Frage nach Schutz und Nutz (Teil 2/3)

Was die Hirten und Hirtinnen auf den Projektalmen geradezu Heldenhaftes leisten, darüber habe ich hier schon berichtet. Heute schaue ich mir an, wie sich die Herdenschutzmaßnahmen auf die Leistungsbereitschaft der […]

1. Mai 2024
Weiterlesen
Schafe: stille Helden und Baumeister unserer Alpen

Schafe: stille Helden und Baumeister unserer Alpen

Schafe betreiben aktiven Hochwasser-, Erosions- und Lawinenschutz Der Frühling hat Einzug gehalten auf unseren Talweiden. Die ersten Weidetiere schmücken schon wieder die Flure oder auch die hofnahen Anger. Schafe in […]

25. April 2024
Weiterlesen
Dreistufenlandwirtschaft: Wenn die Kuh der Vegetation nachzieht | Vorarlberg

Dreistufenlandwirtschaft: Wenn die Kuh der Vegetation nachzieht | Vorarlberg

Sie hat Jahrhunderte auf dem Buckel und entspricht dabei voll und ganz unserem Zeitgeist. Die umfassende Nutzung der gesamten Vegetation des Lebensraumes über die Höhenstufen ist sicher die nachhaltigste Form […]

19. April 2024
Weiterlesen
Auf der Steyersberger Schwaig trifft Almtradition auf moderne Kunst und Künstler | Niederösterreich

Auf der Steyersberger Schwaig trifft Almtradition auf moderne Kunst und Künstler | Niederösterreich

Die Steyersberger Schwaig in Kirchberg am Wechsel in Niederösterreich ist die Sommerfrische für über 200 Stück Galtvieh. Diese halten in einer waldreichen Umgebung Flächen frei, die zahlreiche Gäste sommers wie […]

16. April 2024
Weiterlesen
Die Schaumbergalm ist eine Alm im Nationalpark Kalkalpen | Oberösterreich

Die Schaumbergalm ist eine Alm im Nationalpark Kalkalpen | Oberösterreich

Die Schaumbergalm liegt auf 1.180 Metern Seehöhe am Nordrand des Größtenberges (1.724m) im Hengstpassgebiet zur Gänze im oberösterreichischen Nationalpark Kalkalpen. Seit der 2023 bewirtschaftet Michaela Hollnbuchner die wunderschön gelegene Alm, […]

11. April 2024
Weiterlesen
Bergland- und Almwirtschaft sichern unsere steil gelegenen Ortschaften

Bergland- und Almwirtschaft sichern unsere steil gelegenen Ortschaften

Auf einer Rodeltour im Bereich der Gogles-Alm im Tiroler Oberinntal fällt mein Blick auf die gegenüberliegende Talseite, wo der Weiler Hochgallmigg am steilen Hang klebt, eine von sieben Fraktionen der […]

2. April 2024
Weiterlesen
Das Osterlamm als Symbol des ewig wiederkehrenden Lebens

Das Osterlamm als Symbol des ewig wiederkehrenden Lebens

Lämmer hüpfen verspielt herum, freuen sich ihres Lebens, so sehe ich es jedenfalls. Was für ein herzerfrischendes Bild. Österliche Freude unserer tierischen Mitgeschöpfe. Ich nähere mich ihnen vorsichtig und schnappe […]

31. März 2024
Weiterlesen
Das Osterlamm, der gute Hirte und der Wolf

Das Osterlamm, der gute Hirte und der Wolf

Facebook lässt mich in diesen Tagen auffällig oft wissen, dass Lämmer leben wollen, als wüsste ich das nicht. Es sei geradezu unmoralisch und verwerflich, wenn wie jetzt zu Ostern, Lämmer […]

29. März 2024
Weiterlesen