Was unsere Almen attraktiv macht

…Die Landschaft, das liebe Vieh und die Ruhe, die sich auf den Almflächen in den Bergen ausbreitet: Das alles – und noch ein wenig mehr – macht die Schönheit unserer Almen in Österreich aus. In einer Video-Umfrage beantworten Almbauern und Almbäuerinnen, Hirten und Hirtinnen, Senner und Sennerinnen die Frage, was das Schönste auf unseren Almen für sie persönlich ist.

Sind es die saftigen Wiesen, das grasende Vieh, die Bergkulisse dahinter oder alles zusammen: all jenen, die auf unsere Almen wandern, zeigt sich die Schönheit dieser Kulturlandschaft von einer anderen Seite. Jene, die auf unseren Alpen jeden Sommer Weidetiere versorgen, haben ebenfalls einen anderen Blick auf ihre Almflächen. Bei all ihrer Arbeit gibt es auch die schönen Momente, welche die Mühen vergessen machen.

„Das Schönste auf der Alm ist in der Früh, wenn du hinaus gehst und alles noch ruhig ist. Wenn der Tag erst anfängt, und du die Kühe holen gehst. Das ist ein schönes, ein eigenes Gefühl auf der Alm“, sagt Alina Kofler, ausgebildete Landwirtin, Hirtin und Beisennerin auf der Watschiger Alm im Kärntner Nassfeld. Ihre Kollegin Hannah Pross stimmt ihr zu: „Man muss morgens früh aufstehen. Das ist manchmal mühsam, dafür wird man mit Sonnenaufgang belohnt. Wenn die Berge strahlen, rot angeleuchtet sind, ist das schön.“ 

Auf Österreichs Almen sind Sonnenauf- und -untergänge umrahmt von Bergen, Wald und Wiesen ein besonderes Lichtschauspiel. Aber die Schönheit unserer Almen ist nicht nur etwas für das Auge. Almhalter und Almhalterinnen sowie Hirten und Hirtinnen berichten auch vom erfüllenden Umgang mit den Kühen, Schafen, Ziegen und Pferden. Die Arbeit mit den Weidetieren in der Natur ist für sie „schön“.

„Da ist die Natur, da sind die Kuhglocken, da sind die Viecher, die einem so viel geben. Auch das Produzieren ist meins. Es ist das Gesamtpaket, was mich auf die Alm zieht“, schwärmt Michaela Hollnbuchner von der Schaumbergalm im oberösterreichischen Nationalpark Kalkalpen von ihrer Arbeit in den Bergen.

Am Ende der Saison, bei den Almabtrieben, wird die Freude über geglückte Almsommer und die in den Sommermonaten aufgebaute teils innige Beziehung zu den Weidetieren für alle noch einmal deutlich. Mit dem geschmückten Vieh ergeben sich beim Alpabzug dann auch besonders schöne Bilder.

Video-Umfrage: Die Schönheit unserer Almen
Unser Almfuchs hat den ganzen Sommer über Almen in ganz Österreich besucht, von Vorarlberg bis Niederösterreich. Er hat all jene befragt, die von und mit der Alm leben. In der neuen Video-Rubrik „nachg’fragt“ lassen wir sie alle zu Wort kommen. Dieses Mal haben wir die Frage gestellt: „Was ist das Schönste auf der Alm?“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die heimische Almwirtschaft sorgt für artgerechte Tierhaltung, Tierwohl und hochwertige Produkte. Sie erhält mit der Beweidung diese einzigartige alpine Kulturlandschaft, schützt die Tier- und Pflanzenvielfalt und beugt Naturgefahren vor. Einheimischen wie Gästen bietet sie rund um ihre gepflegten Almflächen außerdem zahlreiche Freizeit- und Erholungsplätze. In all den Wiesen und Berghängen, den freudigen Weidetieren und g’schmackigen Handwerksprodukten zeigt sich der vielschichtige Wert der Almen.

Von den Almabtrieben 2023 Bilder und Videos sehen

Videos und Almbesuche von unserem Almfuchs

Noch mehr Videos von der Alm

Auf der Alpe Garnera wird die Tradition vom Sura Kees fortgeschrieben | Vorarlberg

Auf der Alpe Garnera wird die Tradition vom Sura Kees fortgeschrieben | Vorarlberg

Auf der Alpe Garnera im Vorarlberg Montafon wird nach jahrhundertealter Tradition der so genannte Sura Kees hergestellt. Veronika Kartnig, die Sennerin auf Garnera, verrät unserem Almfuchs im Interview, worauf es […]

16. Juli 2024
Weiterlesen
Almfuchs‘ Nachberg-Predigt #3: Haustierhalter sind bei Gott nicht moralisch besser als Nutztierhalter

Almfuchs‘ Nachberg-Predigt #3: Haustierhalter sind bei Gott nicht moralisch besser als Nutztierhalter

Heute fangen wir ganz vorne an. Bei der Erschaffung der Welt in sechs Tagen, wie sie uns im ersten Buch Mose, der Genesis geschildert wird. Tag fünf: Gott macht sich […]

14. Juli 2024
Weiterlesen
Augen- und Gaumenschmaus finden sich auf der Watschiger Alm | Kärnten

Augen- und Gaumenschmaus finden sich auf der Watschiger Alm | Kärnten

Etwas über 1600 Meter Seehöhe mitten im Skigebiet Nassfeld in den Karnischen Alpen gelegen, ist die Watschiger Alm zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel. Zwei ganz besondere Attraktionen hat die […]

3. Mai 2024
Weiterlesen
Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Kosten killen Idealismus der Schafalpung (Teil 3/3)

Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Kosten killen Idealismus der Schafalpung (Teil 3/3)

In einem ersten Beitrag zu den Tiroler Herdenschutzprojekten war ich nach Auswertung der Anforderungen an das Hirtenleben zum Schluss gekommen, dass es mit der von bestimmten Kreisen herbeiphantasierten „Renaissance des […]

2. Mai 2024
Weiterlesen
Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Die Frage nach Schutz und Nutz (Teil 2/3)

Erkenntnisse aus den Tiroler Herdenschutzprojekten: Die Frage nach Schutz und Nutz (Teil 2/3)

Was die Hirten und Hirtinnen auf den Projektalmen geradezu Heldenhaftes leisten, darüber habe ich hier schon berichtet. Heute schaue ich mir an, wie sich die Herdenschutzmaßnahmen auf die Leistungsbereitschaft der […]

1. Mai 2024
Weiterlesen
Schafe: stille Helden und Baumeister unserer Alpen

Schafe: stille Helden und Baumeister unserer Alpen

Schafe betreiben aktiven Hochwasser-, Erosions- und Lawinenschutz Der Frühling hat Einzug gehalten auf unseren Talweiden. Die ersten Weidetiere schmücken schon wieder die Flure oder auch die hofnahen Anger. Schafe in […]

25. April 2024
Weiterlesen
Dreistufenlandwirtschaft: Wenn die Kuh der Vegetation nachzieht | Vorarlberg

Dreistufenlandwirtschaft: Wenn die Kuh der Vegetation nachzieht | Vorarlberg

Sie hat Jahrhunderte auf dem Buckel und entspricht dabei voll und ganz unserem Zeitgeist. Die umfassende Nutzung der gesamten Vegetation des Lebensraumes über die Höhenstufen ist sicher die nachhaltigste Form […]

19. April 2024
Weiterlesen
Auf der Steyersberger Schwaig trifft Almtradition auf moderne Kunst und Künstler | Niederösterreich

Auf der Steyersberger Schwaig trifft Almtradition auf moderne Kunst und Künstler | Niederösterreich

Die Steyersberger Schwaig in Kirchberg am Wechsel in Niederösterreich ist die Sommerfrische für über 200 Stück Galtvieh. Diese halten in einer waldreichen Umgebung Flächen frei, die zahlreiche Gäste sommers wie […]

16. April 2024
Weiterlesen
Die Schaumbergalm ist eine Alm im Nationalpark Kalkalpen | Oberösterreich

Die Schaumbergalm ist eine Alm im Nationalpark Kalkalpen | Oberösterreich

Die Schaumbergalm liegt auf 1.180 Metern Seehöhe am Nordrand des Größtenberges (1.724m) im Hengstpassgebiet zur Gänze im oberösterreichischen Nationalpark Kalkalpen. Seit der 2023 bewirtschaftet Michaela Hollnbuchner die wunderschön gelegene Alm, […]

11. April 2024
Weiterlesen
Bergland- und Almwirtschaft sichern unsere steil gelegenen Ortschaften

Bergland- und Almwirtschaft sichern unsere steil gelegenen Ortschaften

Auf einer Rodeltour im Bereich der Gogles-Alm im Tiroler Oberinntal fällt mein Blick auf die gegenüberliegende Talseite, wo der Weiler Hochgallmigg am steilen Hang klebt, eine von sieben Fraktionen der […]

2. April 2024
Weiterlesen