Almen verbinden auch im Winter Tal und Berg

…Die Almwirtschaft in Österreich ruht gerade unter der ein oder anderen Schneedecke. Auch im Winter sind gepflegte Almflächen und mit Weidetieren bestoßene Alpen für den Alpenraum von enormer Bedeutung, wie unser Almfuchs erklärt.

Der Winter hat die Almen in Österreich fest im Griff. Tiefe Temperaturen, Schnee in hohen Lagen und Almhütten mit Schneedecke. Wer jetzt rauf will in die Berge, findet Wege: einige Almen haben Winterbetrieb. Schneeschuhwandern, Rodeln, Skifahren oder Skitouren sind Lieblingsbeschäftigungen im Winter. Die Routen auf die Berggipfel und Gebirgsketten führen vielerorts über die österreichischen Almgebiete.

Die Alm ist der Schlüssel, der den Kulturraum im Tal mit dem Naturraum, der sich über der Alm für uns erschließt, verbindet“, betont unser Almfuchs Peter Fuchs. Ohne die im Sommer gepflegten Almflächen und Almpfade wäre der Weg hinauf in die Berge bestimmt beschwerlicher. „Die Almen sind vor Jahrtausenden durch Bauersleute und ihre Nutztiere geschaffen worden. Sie halten noch immer diese Flächen frei.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ohne Almen und Weidevieh wachsen Bergflächen zu
Ohne Almbewirtschaftung und Beweidung durch Kühe, Schafe, Ziegen und Pferde würden die Almgegenden verwalden. „Mit der Alm habe ich einen Raum, den ich durchqueren kann, wenn ich hinauf in die Berge will“, erklärt unser Almfuchs. Das nützt Freizeit und Tourismus im Sommer wie im Winter. Um diese vielen Möglichkeiten, die Alm- und Bergraum bieten, noch lange nützen zu können, braucht es ein Bekenntnis zur heimischen Almwirtschaft. Mit kleinen Gesten des Respekts können die sensiblen Almflächen zudem von allen geschützt werden. Tipps zum richtigen Verhalten im Winter haben wir hier zusammengefasst.

Unsere Almen sind die Pistenraupen des Sommers
Viele Almen liegen gerade in Österreich im Winter im Skigebiet. Die fleißige Arbeit der Almtiere schafft dabei ideale und nachhaltige Voraussetzungen für Skipisten, wie unser Almfuchs in diesem Video hier erklärt!

Denn durch ihr Grasen verhindern sie das Verbuschen und Verwalden der Flächen. Außerdem halten sie den Graswuchs kurz, was für eine sichere Schneeunterlage von großer Bedeutung ist. Schnee kann sich auf kurzem Gras besser halten und weniger leicht abrutschen. Lawinen können seltener abgehen. Außerdem braucht es auf kurzem Graswuchs bei der Beschneiung weniger Kunstschnee. Eine nachhaltige Pistenpflege im Winter kann so schon durch die Weidetiere im Sommer zustande kommen.

Winterthemen rund um unsere Almen

Weitere Videos und Almbesuche von unserem Almfuchs

Noch mehr zum Thema Freizeit & Erholung

Wie Almen beim Schutz vor Lawinen helfen

Wie Almen beim Schutz vor Lawinen helfen

Für viele ruhen die Almen im Winter. Weidetiere und Alminger sind abgezogen und die Almwiesen verschneit. Gerade für eine gute und sichere Schneeunterlage kommen den im Sommer bewirtschafteten Almen große […]

8. Februar 2024
Weiterlesen
Kein Ski-Vergnügen ohne flächendeckende Almwirtschaft

Kein Ski-Vergnügen ohne flächendeckende Almwirtschaft

Ca. 50 bis 60 Prozent der Skipisten im Bundesland Tirol (in den anderen Alm-Bundesländern wird es nicht viel anders sein) befinden sich auf Almflächen, zum Beispiel auf der Brunnalm im […]

24. Januar 2024
Weiterlesen
Im Winter richtig verhalten und die Almruhe wahren

Im Winter richtig verhalten und die Almruhe wahren

Almer und Almerinnen haben die Hütten winterfest gemacht, die Zäune abgebaut und sind mit den Weidetieren abgezogen. Rinder, Schafen und Ziegen sind im Stall und auf den Heimweiden im Tal. […]

12. Januar 2024
Weiterlesen
Bei Skitouren vorsichtig sein und Tipps beachten

Bei Skitouren vorsichtig sein und Tipps beachten

War Skitouren-Gehen bis vor einigen Jahren bestenfalls eine Randsportart, hat es sich zur Lieblingssportart vieler naturbegeisterter Menschen entwickelt. Jährlich werden es im Alm- und Berggebiet mehr Skitourengeher. In unserer hektischen […]

12. Dezember 2023
Weiterlesen
Auf der Pirsch mit Reh und Hirsch

Auf der Pirsch mit Reh und Hirsch

Kuh, Schaf und Pferd sind nicht alleine am Berg. Rund um unsere Almen tummeln sich die Wildtiere, die auch von den bewirtschafteten Almflächen profitieren. Reh und Hirsch sind eine der […]

28. November 2023
Weiterlesen
Theresa Mitterer-Leitner: Die Almen sind Grundlage für den alpinen Tourismus | Tirol

Theresa Mitterer-Leitner: Die Almen sind Grundlage für den alpinen Tourismus | Tirol

Rund um unsere Almen und Alpen tummeln sich zu jeder Jahreszeit Wanderer und Wanderinnen, Gäste und Einheimische, Sportlerinnen und Sportler. Sie alle – und damit auch der Tourismus und die […]

2. November 2023
Weiterlesen
Tipps vom Almfuchs zum Urlauben auf der Alm

Tipps vom Almfuchs zum Urlauben auf der Alm

Viele Menschen wünschen sich Abgeschiedenheit und Ruhe einer Alm besonders intensiv zu erfahren, indem sie dort übernachten. Die Möglichkeiten dafür sind so vielfältig, wie es unsere Almen sind. Von der […]

16. September 2023
Weiterlesen
Literarische Almschmankerln: Der ALManach Kärnten

Literarische Almschmankerln: Der ALManach Kärnten

Im Gailtal, am Weißensee, auf den Nockbergen oder dem Katschberg: Das Almgebiet in Kärnten umfasst 16 Prozent der Landesfläche. Die Weideflächen reichen je nach Region weit über 2.000 Meter Seehöhe […]

2. September 2023
Weiterlesen
Die KUNSTROAS bietet Kunst auf der Alm im Großarltal | Salzburg

Die KUNSTROAS bietet Kunst auf der Alm im Großarltal | Salzburg

Was verbinden wir Menschen mit Natur? Diese Frage stellt sich allzu gerne, wenn wir draußen und droben unterwegs sind. Unsere Almen verbinden Lebens-, Arbeits- und Naturraum miteinander. Oben am Berg […]

18. August 2023
Weiterlesen
Alle Alpen in Vorarlberg besuchen

Alle Alpen in Vorarlberg besuchen

„Usse“ (Hinaus), „uffe“ (hinauf) zu den Alpen, „ihe“ (hinein) ins Abenteuer und „ahe“ (hinunter) ins Tal mit vielen schönen Bildern: Angelika und Günter Geuze hat die Leidenschaft für unsere Almen […]

12. August 2023
Weiterlesen